Afrikanische Totenklage. Der Ausverkauf des Schwarzen by Peter Scholl-Latour

By Peter Scholl-Latour

Afrikanische Totenklage. Der Ausverkauf des Schwarzen Kontinents.

Show description

Read or Download Afrikanische Totenklage. Der Ausverkauf des Schwarzen Kontinents PDF

Similar german_2 books

Führungskompetenz ist lernbar: Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen

F? hrungskr? fte im Gesundheitswesen brauchen f? r ihren Erfolg mehr als nur das reine Fachwissen. Allerdings vermitteln fortress- und Weiterbildungen meist nur die harten Fakten, w? hrend die Schulung der Soft-Skills wie Gespr? chsf? hrung, Selbstmarketing und Motivation oft auf der Strecke bleiben. Dieses Handbuch bietet – f?

Das Herz ist ein einsamer Jäger

Der Roman spielt im Staat Georgia, in einer hässlichen heißen Innenstadt. Es ist die Geschichte eines begabten Mädchens, Mick Kelly, und ihres gewaltsamen Kampfes gegen eine unnachgiebige und harte Umgebung. Carson McCullers' mitleidiges Engagement gilt den einsamen Sonderlingen und Außenseitern, die sich um den taubstummen John Singer scharen, um ihm ihr Herz auszuschütten.

Diagnose- und Therapiekonzepte in der Osteopathie

Wie kombiniert guy eigentlich die in der osteopathischen Ausbildung gelernten Untersuchungs- und Behandlungstechniken zum f? r den einzelnen Patienten optimalen Behandlungskonzept? Die Antworten gibt dieses Buch mit Anleitungen - zur systematischen Diagnose (von Anamnese bis strukturierter Untersuchung), die sicher zu den Ursachen der Patientenbeschwerden hinf?

Extra info for Afrikanische Totenklage. Der Ausverkauf des Schwarzen Kontinents

Example text

Thiopische UN-Soldaten und eine löwenmutige äthiopische Krankenschwester hatten die größte Mühe, die schwerverletzten Weißen freizukämpfen. Zur gleichen Stunde drangen andere Kongo-Soldaten in das Hauptquartier der Vereinten Nationen in Stanleyville, mißhandelten zwei Kanadier und einen Schweden und sperrten das übrige Personal im Keller ein. Die Nachrichten aus »Stan« verbreiteten sich - wie von Buschtrommeln getragen - mit Windeseile im ganzen Land. -51- An dieser Stelle werde ich durch den Richter unterbrochen.

Er verkörpert ganz allein die Kongo-Nation, die es noch gar nicht gibt. Die »Province Orientale« hat sich auf den Weg zum »Afrikanischen Sozialismus« begeben. Die Dörfer werden neu gruppiert und in Landwirtschaftskommunen zusammengeschlossen. Das Wort klingt chinesisch, der Gedanke geht jedoch auf ursprüngliche Formen des afrikanischen Gemeinschaftslebens zurück. Neben den landwirtschaftlichen Genossenschaften werden auch das Handwerk, der Warentransport, der Handel auf kooperativer Basis neu geregelt.

Dann nehmen die Frösche und Insekten ihr Konzert auf. Ich erzähle dem belgischen Richter von meiner vergeblichen Suche nach Relikten der Lumumba-Zeit. Anatole war bereits Assessor in Stanleyville, als -47- Patrice Lumumba, einer der wenigen »évolués« - wie die Belgier ihre halbwegs geschulten schwarzen Untertanen nannten - am Schalter der dortigen Hauptpost Briefe abstempelte. Lumumba sei in eine obskure Unterschlagungsaffäre verwickelt worden. Dabei habe es sich um eine lächerliche Summe gehandelt.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 21 votes