Alkohol und Schuldfähigkeit: Entscheidungshilfen für Ärzte by Helmut Frister, Frank Schneider (auth.), Professor Dr. Dr.

By Helmut Frister, Frank Schneider (auth.), Professor Dr. Dr. Frank Schneider, Professor Dr. Helmut Frister (eds.)

Wußten Sie, dass ein Drittel aller Tötungsdelikte alkoholisiert begangen werden? Von der Wirtshausprügelei bis zum bewaffneten Raubüberfall mt Geiselnahme - das Spektrum der Straftaten unter Alkoholeinfluß ist weit gespannt. Dies stellt sowohl Psychiater als auch Juristen vor eine große Herausforderung, schließlich entscheidet ihr Wissen und ihre Urteilsfähigkeit häufig über den Ausgang eines Verfahrens. Dieses Buch gibt einen praxisrelevanten Überblick über die psychiatrisch-psychologischen, juristischen und rechtsmedizinischen Aspekte der Schuldfähigkeit unter Alkoholeinfluß. Von den rechtlichen Voraussetzungen für eine Blutentnahme bis zur Unterbringung in ein psychiatrisches Krankenhaus deckt "Alkohol und Schuldfähigkeit" alle Bereiche ab. Profitieren Sie von der Erfahrung und Kompetenz des Autorenteams, bestehend aus Psychiatern und Juristen, wenn es vor Gericht um die Frage der Schuldfähigkeitsbeurteilung unter Alkoholeinfluß geht.

Show description

Read or Download Alkohol und Schuldfähigkeit: Entscheidungshilfen für Ärzte und Juristen PDF

Similar german_11 books

Sterben und Trauern in der modernen Gesellschaft

Das vorliegende Buch will in erster Linie Informationen zu Sterben, Tod und Trauern vermitteln, und darunter sol­ che, die bisher in deutscher Sprache noch nicht zugänglich waren. Es soll auch helfen. Kann info jemand hel­ fen? Aus eigenem Erleben weiß ich, daß die sachliche, auch wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Tod und Trauer die Bewältigung eines Verlustes erleichtern kann.

Theorie und Praxis der Garnfärberei mit den Azo-Entwicklern

Wahrend die Chemie der Azofarbstoffe, die seit ihrer Ent deckung in der Farbenindustrie eine von Jahr zu Jahr wachsende Be deutung erlangte, ebenfalls in der Literatur eine entsprechend viel seitige und grundliche Behandlung sowohl vom wissenschaftlichen wie vom technischen Standpunkte gefunden hat, nahm auch die zuerst von Grassler in Cannstadt und R.

Kutane Mikrozirkulation

Die kutane Mikrozirkulation ist bei der Vielzahl von Erkrankungen alteriert. Dies gilt sowohl für die Haut allein als auch für den gesamten Organismus. Große Bedeutung besitzt die Überwachung der Mikrozirkulation für das tracking von Patienten nach Operationen und auf der Intensivstation. Im vorliegenden Buch werden die verschiedenen Untersuchungsmethoden mit ihren Einsatzmöglichkeiten systematisch besprochen: * Kapillarmikroskopie * Laser-Doppler-Fluxmetrie * Messung des transkutanen Sauerstoffpartialdruckes * Laser-Doppler-Scanning * Laser-Doppler-Anemometrie * spektroskopische Oxymetrie * Thermographie * Sauerstoff-Fluxmetrie Detailliert werden die meßbaren Veränderungen bei Krankheitsbildern beschrieben (z.

Extra info for Alkohol und Schuldfähigkeit: Entscheidungshilfen für Ärzte und Juristen

Sample text

24 . . 3 . . 49 51 52 53 54 Differentialdiagnostisch trennt man die kurzfristige Wirkung eines übermäßigen Alkoholkons ums (Alkoholintoxikation) von länger dauern dem, chronisch über höhtem schädlichem Gebrauch oder der Abhängigkeit sowie ihren jeweiligen körpe rlichen und psychischen Folgen. Diese Termini lassen sich klinisch anhand der Quanti tät, Dauer, Intensität und Frequenz der Alkoholeinnahme definieren und differenzieren. Die psychiatr ische Diagnos tik erfolgt aktuell orientiert an den gegenwärtig gültigen Klassifikationssystemen, der ICD-l O [International Classification of Diseases: WHO (1992)j Internationale Klassifikation psychischer Störungen: Dilling et al.

7) . . . . . . . . . 4 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 . . 3 . . 49 51 52 53 54 Differentialdiagnostisch trennt man die kurzfristige Wirkung eines übermäßigen Alkoholkons ums (Alkoholintoxikation) von länger dauern dem, chronisch über höhtem schädlichem Gebrauch oder der Abhängigkeit sowie ihren jeweiligen körpe rlichen und psychischen Folgen. Diese Termini lassen sich klinisch anhand der Quanti tät, Dauer, Intensität und Frequenz der Alkoholeinnahme definieren und differenzieren.

33 34 U. Habel und F. Schneider Es besteht, wie bereits erwähnt, weitgehende Übereinstimmung in den Kriterien zur Diagnose der Alkoholabhängigkeit in den beiden Klassifikationssystemen reD-10 und DSM-rv. Eine Abhängigkeit ist vor allem bei Vorliegen von 3 wesentlichen Kriterien angezeigt, der Toleranz sowie der physischen und psychischen Abhängigkeit. Unter Toleranz oder auch Gewöhnung versteht man die abnehmende Wirkung der Droge, hier des Alkohols, mit wiederholter Einnahme. Die Ursache dieser Toleranzentwicklung beruht auf noch nicht vollständig geklärten physiologisch-biochemischen oder/und neuronalen Anpassungsvorgängen.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 3 votes